inés

Liebe Mirjana,
mit dem Feedback ist das so eine Sache, wie mit Urlaubsfotos:
Wenn sie zu spät kommen, ist irgendwie ein Schleier schon über dem Ganzen.

Deshalb:
Es war großartig!!! Dein Seminar ist genau das Gegenteil von einem Schleier.
Du gibst gaaanz viel Content. Ich habe viel aufgeschrieben hinterher.
Und jetzt hast du noch einige Videos geteilt – das ist sooo klasse!!!
Danke! Danke! Danke!

Von der Festhalten-Löwen-Brüll-Zieh-Übung hatte ich Muskelkater…

Du bist auf allen Ebenen eine sehr starke Frau – da haben Sensibelchen wie ich manchmal ihre Themen.

Auch dieses Tragen von jemandem, da dachte ich: „Ach du Scheiße!“ – aber dann hatte ich Uschy gegenüber und alles war gut.

Die Gehen-Schauen-Spiegeln-Übung war eine Offenbarung. Super.
Ach, es war alles super, alles!!!

Die fremdsprachigen Lieder stellten eventuell manchmal eine Überforderung dar, das war möglicherweise gewollt? Dass wir nicht schwelgen, sondern mitgehen in aller Unvollkommenheit…

Die jüdischen Lieder liebe ich! Oh mein Gott, wie zu Hause…

Als wir auf unseren Bällen lagen im Schmerz, kitzelte mich kurz der Schalk, was haben wir gestöhnt… Letztendlich war es wie in einer warmen Wiege zu liegen und gleichzeitig schmerzhaft, es war wie im Himmel und dazu die Musik!!!

Ich denke, dieser Anthony ist Bariton und ich liebe Bariton – die Musik hat mich umarmt und getragen und ich fühlte euch und mich.

Dieses „Wir sind eins“, ja, es stimmt.

Jede Sekunde hat sich gelohnt, welch ein Wort, gelohnt, Blödsinn:
jede Sekunde war ein Geschenk!

Dass wir bei dir im Van waren und wie du uns deine Zeichnungen gezeigt hast, das war ein Zaubermoment.
Deine Lesung der Hammer und danach die Zeit mit dir voller Zaubermomente für mich.

Ja, öffnet sich das Universum jetzt für mich? Wie schön ist das denn?

Und das „Schauspielern“, die Theaterarbeit, da konnten wir uns zeigen, du hast uns diesen Raum gegeben. Viele sagen: „Huch…“, aber fast alle meinen: „Endlich!!!“, glaube mir.

Es gibt so viele zurück-gehaltene Menschen.

Wem sage ich das. Bin ja auch einer von denen und dabei, mich davon zu verabschieden. Aho und Scheiss drauf.

6 Finger, 4 Augen
Ich war nass geworden im Regen.
Eine zerstrubbelte verrückte Katze.
Der Spiegel grinste mich an wie eine Fratze.
Und ich wollte mich schlafen legen.
Auf dem Weg nach Hause traf ich dich.
Wir hatten beiden den gleichen Hunger.
Streckten Hände aus, an jeder 6 Finger.
Du hast, welch ein Wunder, 6 Finger wie ich.
Früher dachte ich, wozu wohl 6 Finger taugen.
Und ich wusste es lange, sehr lange nicht.
Wir schrieben gemeinsam ein privates Gedicht.
Und ich sah, du hast genau wie ich, auch 4 Augen.
Du hast 4 Augen wie ich.
4 Augen wie ich.
Ich fass' es nicht.
Und spiele mit meinen 6 Fingern -
an jeder Hand.
Auf einmal mag ich mein Gesicht.
Du hast 4 Augen wie ich.
Weil ich dich mag, mag ich mich.
Und  spiele mit meinen 6 Fingern.
Während der Regen an mein Fenster trommelt.
Fratzen lächeln. Katzen lächeln.
Katzen haben 6 Finger und 4 Augen -
manchmal.

Ja, das ist eine Art Liebesgedicht; die Liebe hat viele Seiten.
Sie ist in uns und manchmal kommt ein Mensch und lässt sie strahlen.
Es gibt nicht Schöneres als die Liebe.
Darauf einen Dujardin.

Ich umarme dich, du wunderschöne und starke Schwester,
wünsche dir gutes Ankommen bei deinem Liebsten und deinen Söhnen,
alles Liebe,

Inés

2 Kommentare bei „inés“

  1. Was für ein Feedback…. was für zauberhafte Worte….. was für tiefe Gefühle…… was für eine berührende Poesie? Ich war nicht dabei u spüre doch, dass es ganz besonders wundervoll bewegende Tage gewesen sind. Was war nochmal dein Genius Ines? Zartheit schützen?!……. der Leser Willy dankt für diese Wortgeschenke.

  2. miRjana petRicevic sagt:

    Danke für deine Worte, lieber Willy. Auch ich bin tief berührt von Inés, ihren Worten, ihrer Tiefe, ihrer spritzigen Fantasie, ihrem Schalk, ihrer Musik und ihrem Menschsein. Ja, sie kann Empfindungen wunderbar vermitteln. Ein Geschenk, diese Frau.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.