scham

Meine Sprache ist crude, ich weiss das. Mein Ausdruck ist roh, direkt, ungeschliffen. Ich lege Wert darauf. Warum? Wir sind oftmals so konditioniert, dass unser spontaner Ausdruck mit Sätzen wie * Sowas sagt man nicht! * Sprich anständig! * Schämst du dich nicht? bestraft und somit blockiert wurde. Ich arbeite mit der Scham des Menschen. […]

worte und hirnwichsen

Ich liebe das Denken.  Ich kann mich erquickt in spritzigen Gedanken tummeln.  Ich kann ganze Gespräche und Diskussionen in meinem Kopf führen.  Ich kann mir mein Leben in allen Farben und Details ausmalen.  Ich habe fast alle Mechanismen und Fallen verstanden, die mich umtreiben.  Verstanden, analysiert, zerlegt in ihre Einzelteile, gedreht, neu zusammengebaut, getestet. Ich […]

immer diese raster…

Wieder in Frankreich habe ich mehr Ruhe und mehr Netz. Und so schreibe ich hier auch mehr. Ich war letzte Woche in Stuttgart auf einem Fest geladen. Es war eine Zeitreise in meine frühen Zwanziger. Damals wohnte ich in einer WG mit Wirtschaftswissenschaftsstudenten. Es gingen täglich viele WiWi-Kommilitonen durch die stadtzentral gelegene Wohnung. Kein Wunder, […]

schlagworte

Selbstbewusstsein Konsequenz Vertrauen Bessere Wahrnehmung Entscheidungskraft Wagemut Kraft … Ich schau gerade, was die Kollegen mit Etikett „Supercoach“ so verkaufen. Die Liste geht noch ewig weiter. Ich bin kein Supercoach. Ich bin deine Herausforderung. Ich bin diejenige, die dich nicht aus ihren Klauen lässt, wenn wir uns auseinandersetzen. Ich führe keine Grossgruppen, denn ich will […]

heilung

Du heilst Menschen. Das sagte mir vor knapp vier Jahren eine liebe Freundin. Und ich habe schier gekotzt. Heilung gehört zu den Worten, mit denen ich nicht umgehen kann. Ich sehe dann immer gleich Jesus vor mir, Handauflegen, Wunderheilung und mit all dem kann ich mich nicht identifizieren. Diese Freundin aber ist mindestens genauso bodenständig […]

herausforderungen

Wir wachsen an unseren Herausforderungen. Ich wusste, dass mein Auftritt in Neulengbach eine Herausforderung werden würde, nur dachte ich an ganz andere Dinge. Ich dachte an mein Aufeinandertreffen mit lokalem Laufpublikum und arbeitete seit Tagen an meiner Angst, wie wohl ganz fremde unvorbereitete Menschen auf mich und meine Welt reagieren. Diese Angst war unbegründet, denn […]